Der Schweizerische Fachverband Soziale Arbeit im Gesundheitswesen sages vereint mehr als 120 Institutionen in der Schweiz mit rund 900 Mitgliedern, welche professionelle Soziale Arbeit in den Aufgabenfeldern der gesundheitlichen Versorgung und im Kontext von Public Health leisten.

sages nimmt Einfluss auf politisches Handeln und sorgt dafür, dass die gesundheitsbezogene Soziale Arbeit gegenüber Behörden und Verwaltungen sowie in der Kooperation mit andern Berufs- und Interessensverbänden eine verlässliche Kraft ist. sages trägt massgeblich dazu bei, dass Soziale Arbeit in den Aufgabenfeldern des Gesundheitswesens unter Einbezug von wissenschaftlichem Wissen und berufspraktischem Erfahrungswissen gestärkt und fachlich weiter entwickelt wird.

Aktuell

Innosuisse unterstützt Projekt des neuen Fachbereichs «Soziale Arbeit in der Arztpraxis»

Januar 2020|

Die Forschung über gesundheitliche Ungleichheit zeigt deutlich: Soziale und finanzielle Faktoren gehören zu den grössten Determinanten von Gesundheit. Mit äusserlich medizinischen Anliegen und verborgenen finanziellen, sozialen oder persönlichen Krisen ist die Hausärztin/der Hausarzt oft die erste Ansprechperson. Als Vertrauensperson verfügt sie über die einmalige Chance, biopsychosoziale Problemlagen früh zu erkennen und professionelle Hilfe anzubieten. Eine [...]

Mitglied werden

Als sages-Mitglied geniessen Sie zahlreiche Vorteile wie

  • Reduzierter Mitgliederpreis für die Teilnahme an den von sages organisierten Fachtagungen und weiteren Veranstaltungen
  • Zugang zum geschützten Mitgliederbereich der Homepage
  • Newsletter und Mailings
  • Möglichkeit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen Ihres Arbeitsfeldes (Diskussionsforen und Mitgliederliste im geschützten Bereich)
  • Profitieren von den Aktivitäten eines starken Fachverbandes

› Jetzt anmelden

Sponsoren

Kommende Veranstaltungen

Kongresse, Fachtagungen und Fortbildungsveranstaltungen der DVSG

Mittwoch, 1. Januar 2020 bis Donnerstag, 31. Dezember 2020

Treffen sages-Fachbereich Soziale Arbeit in der Arztpraxis

Montag, 27. Januar 2020, 13:15 bis 15:15