Erfolgreiche 1. Nationale sages-Tagung

Am 3. April 2019 fand an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten die 1. Nationale sages-Tagung statt. Unter dem Titel „Was ist die Soziale Arbeit wert? – Soziale Arbeit im Gesundheitswesen im Kontext der Ökonomisierung“ startete die Tagung mit einer kontroversen Podiumsdiskussion. An der Diskussion nahmen mit Rémi Guidon (SwissDRG AG), Prof. Dr. Martin Hafen (Hochschule Luzern), Dr. phil. Martin Hošek (EQUAM Stiftung), Ruth Humbel (CVP Nationalrätin), Roger Mäder (FOSUMOS), Matthias Mühlheim (Reha Rheinfelden) sowie Therese Straubhaar (Krebsliga Schweiz) spannende Persönlichkeiten aus dem Gesundheitswesen teil. Geleitet wurde das Podium von Eveline Kobler (Radio SRF).

Nach der Keynote von Prof. Dr. Peter Sommerfeld (Hochschule für Soziale Arbeit FHNW) über die Wirkungen in der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit, fanden am Nachmittag die Workshops statt. Dort gab es spannende Diskussionen zur sozialen Ungleichheit in der Schweizer Gesundheitsversorgung, zur Positionierung der Sozialen Arbeit, den berufsethischen Herausforderungen sowie zur Qualitätsmessung von Sozialdiensten.

Mit 166 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Tagung ein voller Erfolg.

Der Fachverband bedankt sich bei allen Podiumsteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie der Moderatorin, den Referentinnen und Referenten sowie den Kooperationspartnern und Sponsoren für ihr Engagement und ihre Mitwirkung an der Tagung mit ein paar Impressionen:

> Aula vor dem Start zur Tagung

> Ansprache Präsidium

> Tagungsleitung

> Aula Besucher

> Aula Besucher

> Podiumsdiskussion

> Keynote

> Workshop

> Workshop

2019-04-12T15:20:32+00:00